Kristinas Blog

Dein Gefühlsklärer zieht sich zurück – was zeigt dir das?

Gefühlsklärer

Dein Gefühlsklärer (oder deine Gefühlsklärerin) zieht sich zurück. Plötzlich. Wie aus heiterem Himmel. Von einem Tag auf den anderen.

Oft geschieht das, nachdem ihr euch besonders nahe wart oder nachdem du, liebe Loslasserin (oder lieber Loslasser), Klarheit in eurer Beziehung wolltest.

Warum zieht sich dein Gefühlsklärer zurück?

Stellst du dir diese Frage – mit wundem Herzen und kummervoller Seele –, denn du verstehst nicht, wie er sich aus dieser so magischen, tiefen Verbindung zurückziehen kann, dann frage dich bitte ehrlich: Was spiegelt er mir durch seinen Rückzug?

Und in der Frage selbst liegt bereits die Antwort, denn seine Seele sagt damit zu dir – auch wenn ihm das als Person nicht bewusst ist: Zieh auch du dich zurück und besinne dich auf dich selbst! Guck nicht immerzu auf mich!
Seine Seele sagt: Mach dich nicht abhängig von mir, sondern sorge selbst für dein Glück!
Seine Seele sagt: Erkenne deinen Wert und liebe dich selbst – unabhängig von meinem oder dem Verhalten eines anderen Menschen!

Wieso fühlt sich der Rückzug so unerträglich an?

Hat sich dein Gefühlsklärer von dir getrennt, hast du das Gefühl zu sterben. Du hast das Gefühl, dich energetisch aufzulösen, emotional zusammenzubrechen, seelisch in die Tiefe zu stürzen. Ich kenne das, habe das selbst erlebt. Als sich mein Gefühlsklärer vor einigen Jahren von einem Tag auf den anderen von mir trennte, brachte ich nur diese Worte heraus: „Mir ist so sterbenselend.“ Ich hörte auf zu atmen. Ich erstarrte. Ich löste mich auf. Ich starb.

Was spiegelt dir dein Gefühlsklärer?

Er spiegelt dir eine Wiederholungssituation, die alle deine Erfahrungen von Abwertung, von Verlust, von Trennung zu einem einzigen großen Verlust, zu einer einzigen großen Ablehnung verdichtet und in dir ein Gefühl erzeugt, das nichts anderes offenbart als deinen inneren seelischen Abgrund, nämlich die Überzeugung, der Liebe nicht wert zu sein.

Schaust du da genau hin, kannst du ein immer wiederkehrendes Muster erkennen:

Sehr wahrscheinlich hat dich dein Vater früh verlassen – tatsächlich oder „nur“ emotional. Oder deine Mutter starb, als du ein kleines Kind warst. Oder du hattest eine neurotische, eher narzisstisch gekränkte Mutter, für deren Bedürfnisse du zuständig warst, obwohl sie für dich hätte besser sorgen müssen. Oder du hattest einen Vater, der dich als lästig empfand. Oder beide, Vater und Mutter, haben dich nie wirklich wahrgenommen, und du musstest immer funktionieren. Oder sie haben dir das Gefühl gegeben, nie richtig zu sein, nie ihren Anforderungen zu entsprechen. Da gibt es hunderte Beispiele.

Du erlebst deine eigene Not so intensiv, weil du dich bereits als Kind unzulänglich, unerwünscht, ungesehen, ungeliebt gefühlt hast. Zieht sich dein Gefühlsklärer zurück und verlässt dich, wirst du mit all den Gefühlen deines verletzten inneren Kindes konfrontiert.

Was verlangt sein Rückzug von dir?

So kannst du den Rückzug als Aufforderung betrachten, dein Kindheitstrauma zu heilen.
Du hast das Gefühl des Sterbens, die tiefe Verlassenheit vermutlich einige Male in deinem Leben erlebt. Und nicht nur das: Deine Seele hat diese verletzende Erfahrung schon in früheren Inkarnationen erfahren – und jetzt, hier und heute, in diesem Leben hast du die Gelegenheit, endlich, endlich diese Wunden zu heilen.

Dein Gefühlsklärer fordert dich also auf, dich deinerseits zurückzuziehen. Und das heißt, all deine Energie für dich selbst, für deine Lernaufgaben, für deine seelische Heilung zu nutzen.

Verstehst du, was sein Rückzug bedeutet, wirst du dich ganz deiner eigenen Lebenssituation zuwenden. Du siehst dir ALLE schmerzhaften Themen in deinem Leben an. Auch diejenigen, die auf den ersten Blick nichts mit deiner Dualseele oder mit deinem Dualseelenschmerz und Liebeskummer zu tun haben. Auch hier ist wieder deine Ehrlichkeit gefordert.

Erst jetzt beginnt der eigentliche Dualseelenprozess …

Was für eine Chance!

Widme dich also ganz und gar deiner seelischen Heilung, sei dabei sanft, achtsam und verständnisvoll zu dir selbst, sei dir selbst die liebende Mutter und der beschützende Vater! Sei dir selbst das liebende Wesen, das dir mit Verständnis und Empathie begegnet!

Willst du wissen, was du konkret tun kannst nach einem Rückzug deines Gefühlsklärers, dann „arbeite“ mit meinem Buch Ein gehäutetes Herz. Was tun bei Liebeskummer und Dualseelenschmerz oder melde dich bei mir!

Möchtest du mir deine Geschichte erzählen, dann kannst du mir an meinegeschichte@liebesleiden.de eine Mail schreiben, ich antworte in jedem Fall.

© Kristina Grasse

Alle Texte in diesem Blog können gerne in sozialen Medien geteilt werden, bitte mit vollständiger Angabe der URL und/oder Hinweis auf ©Kristina Grasse.

Foto: Kusal Darshana, pixabay

Blog Dualseele und Liebesleid

Hallo, ich freue mich über dein Feedback!

Wenn du einen Kommentar auf meiner Website schreibst, werden dein Name, deine E-Mail-Adresse und deine anonymisierte IP-Adresse gespeichert, u.a. um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Ich nutze deine E-Mail-Adresse nicht, um dir Werbung oder Ähnliches zuzusenden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.