Kristinas Blog

Das Gesetz der Resonanz

Was bedeutet das für Dualseelen?

Alle Themen, Verhaltensweisen, Meinungen und dergleichen, auf die du bewusst oder unbewusst stark bzw. heftiger als sonst reagierst, offenbaren dir etwas von dir selbst. Ärgert dich etwas oder macht dich etwas wütend, wirst du unter Umständen mit einem Schattenanteil in dir konfrontiert, d.h. mit einem Seelenanteil, der noch der Beachtung, Entwicklung oder auch Heilung bedarf.

Selbstverständlich gehst du auch mit positiven Emotionen und Situationen in Resonanz, wenn dich etwas sehr anspricht. Wir gehen auch oft mit etwas in Resonanz, was wir selbst nicht haben bzw. nicht entwickelt haben, was wir aber (unbewusst) gerne hätten – das kann sogar ein sehr mächtiger Antrieb sein.

Für Dualseelen bedeutet das Gesetz der Resonanz in Bezug auf die Loslasserin nicht, dass du Nähe und tiefe Liebe nicht aushältst, weil dein Gefühlsklärer dazu nicht in der Lage scheint. Die entscheidenden Fragen dabei sind vielmehr: Was macht sein Verhalten mit dir, wenn er tiefempfundene Nähe und Liebe zu dir nicht leben kann? Was löst es in dir aus, wenn er dich wegstößt? Welche Kaskade an Emotionen?

Das Gesetz der Resonanz bedeutet in diesem Fall vor allem eines: Du fühlst dich durch deinen Gefühlsklärer so immens verletzt, weil du schon öfter in deinem Leben weggestoßen und nicht um deiner selbst willen angenommen wurdest – vor allem als Kind. Und genau aus diesem Grund gehst du mit ihm und seinem Verhalten auch auf einer tieferen Ebene in Resonanz. Deine Verletzungen und Wunden werden dir so lange und in so unterschiedlicher Art und Weise gespiegelt werden, bis du sie selbst heilst.

Verzweifelst du am Verhalten deines Gefühlsklärers, solltest du dir die Gefühle, die sein Verhalten auslöst, genau ansehen. Erst dann wirst du wahrnehmen, was du bisher nicht wahrhaben oder anders haben oder verdrängen wolltest. Meist zeigen sich hier all die Schichten deines komplexen Gefühlssystems, das in deiner Kindheit verletzt und beschädigt wurde und jetzt endlich nach befreiender Heilung verlangt.

Siehst du deine Dualseele als Spiegel, dann zeigt sie dir Folgendes: Auch du kannst dich offenbar (noch) nicht auf tiefe Liebe einlassen, und das heißt auch auf die Liebe zu dir selbst. Du brauchst selbst Zeit, dich zu entwickeln. Du gehst deinen Weg so, wie du ihn gehen musst – auch ohne den anderen. Denn du bist noch gar nicht so weit, dein gesamtes Potenzial, deine gesamte Liebes- und Beziehungsfähigkeit auszuschöpfen.

© Kristina Grasse

Alle Texte in diesem Blog können gerne in sozialen Medien geteilt werden, bitte mit vollständiger Angabe der URL und/oder Hinweis auf ©Kristina Grasse.

Blog Dualseele und Liebesleid

Hallo, ich freue mich über dein Feedback!

Wenn du einen Kommentar auf meiner Website schreibst, werden dein Name, deine E-Mail-Adresse und deine anonymisierte IP-Adresse gespeichert, u.a. um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Ich nutze deine E-Mail-Adresse nicht, um dir Werbung oder Ähnliches zuzusenden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

3 Kommentare

  1. Hallo liebe Frau Grasse

    Ich bin so froh das ich Sie und Ihre zwei Bücher, die so wertvoll informativ sind, kennenlernen durfte.
    Auch durch unser persönliches Gespräch konnte ich nach so langer Zeit viele Zusammenhänge in diesem doch so speziellen Prozess mit Ihrer professionellen Art und Ihrer sehr warmherzigen Weise viel für mich erkennen.
    Auch Ihre Tipps zur weiteren Persönlichkeitsentwicklung meinerseits sind Gold wert.
    Ich möchte mich sehr dafür bei Ihnen aus ganzem Herzen bedanken.
    Sie sind toll!

    Antworten
    • Vielen Dank, liebe Melanie, das freut mich wirklich seeehhrr!!!!

      Antworten
  2. Liebe Kristina,

    Deine neue Website ist fantastisch, ich finde sie äußerst gelungen! Sie ist sehr ansprechend, gut strukturiert, übersichtlich und dabei mit allen wichtigen Inhalten versehen – und es spricht Dein ganzes Herz daraus. Danke dafür! Herzliche Grüße Petra

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.